Ein verstörender Anruf - Mein grösster Marketingfail

Aktualisiert: Jan 6


Als ich noch neu war im Personal Training Business beschloss ich, mal ein Inserat zu schalten. Einem Kollegen von mir hat dies nämlich sehr dabei geholfen, sein Business voran zu bringen. Da ich mich spezialisiert habe auf Sport in und nach der Schwangerschaft benutzte ich für den WOW-Effekt mein Lieblingsbild: Eine schwangere Frau im Sport BH, die die Hände in die Luft streckt. Die Haare fliegen und ihr Babybauch streckt sich zur Kamera. Ein richtiges Powermami Bild und mein absoluter Favorit.


Als das Inserat dann geschaltet wurde, war ich sehr gespannt. Würde es was bringen? Wird sich jemand melden? Mein Geschäftshandy war jedenfalls auf Empfang. Zuerst passierte nicht viel, ich wartete und wartete.

Nach dem fünften Tag des Wartens: Ein Klingeln. Das Klingeln meines Geschäftshandys! Es war Abend, dunkel draussen und ich war alleine zuhause (wichtiges Detail für später). Ich liess die Anruferin nicht lange warten und meldete mich erwartungsvoll:


"It's up to you - Hier spricht Tanja!"

Keine Antwort.

"Hallo?" versuchte ich es nochmals…

Keine Antwort.

"Hallooooooooo?"

Ein komisches Knacksen.

Dann plötzlich eine Stimme:

"Ja, ähm… Hallo?"

Es war ein Mann am Telefon. Komisch beim Thema Schwangerschaft, aber was soll's. Mein Bauchgefühl aber schlug gleich Alarm. Hier muss ich jetzt etwas ausholen: Eine unbeholfene, unsichere Stimme. Nicht nervös unsicher sondern so ich-schleiche-mich-von-hinten-an-dich-ran-unsicher. Dieses komische Knacksen in der Leitung und ein auffällig ZU vorsichtiges Auftreten. Dieser Typ kam mir einfach nicht ganz sauber vor, so kalt und emotionslos. Das Ganze hatte so einen Horrorfilm-Vibe und in mir schlug alles Alarm.

Mein Verstand befahl meinem Bauchgefühl aber, den Mund zu halten und den Mann ausreden zu lassen.

Er: "Ich ähm… Du… machst Training ja?"

Ich: "ja..?"

Er: "Was denn für Training?"

Ich: "Personal Training."

Er: "Wo wohnst du denn?"

Ich: *verwirrt* "Wohnen wieso…? Also ich arbeite im Raum Zürich."

Er: "Wie alt bist du denn?"

Bauchgefühl: "ALARM!"

Ich: *noch verwirrter* "Findest du denn, dass das relevant ist?"

Er: "Nein nein, ist schon okay………

.….….….….….….….….….….….…

.….….….….….….….….….….….…

ähm… Naja was machst du denn?"

Ich: "Eben Personal Training"

Er: "Was ist das?"


Bauchgefühl: "A-L-A-R-M-!!!"


Ich: "Naja, das heisst, wenn du im Sport ein bestimmtes Ziel verfolgst, kann ich dir helfen es zu erreichen."

Er: "Mhm ja. OK. Du machst Kampfsport ja?"

Ich: "Ja"

Er: "Was für Kampfsport?"

Ich: "Kung Fu, Muay Boran, eine Zeitlang MMA… Verschiedenes halt, wieso Fragst du?"

Er: "Hast du ein eigenes Dojo?"

Ich: "Nein."

Er: "Wo bist du denn so?"

Mir wurde es langsam zu bunt

Ich. "Sag mal, wie bist du auf mich gestossen? Wie kann ich dir denn jetzt helfen?"

Er: "Ich habe dein Inserat gesehen……. ………….. ……………. *stille*

Ich: "Ja… Und?"

Er: "Wo trainierst du denn?"


Bauchgefühl: "AAAAAALLLAAAAAARMMMMM!!!!!!"


Ich: "Ich glaube nicht, dass das wichtig ist."

Er: "Ja…" *stille*

Ich: *nur ein Bisschen genervt* "Wieso rufst du mich denn jetzt an?"

Er: "Was machst du nochmals für Training?"

Ich: *seufz* "Personal Training."

Er: " Aha. Wie geht das?"

Ich: *tief Luft holend* "Man sitzt zusammen, definiert ein Ziel und dann arbeitet man darauf hin."

Er: " Was für Ziele?"

Ich: "Sportliche Ziele"

Er: "Ach so wie Fussball und so?"

Ich: "Ja. Wie Fussball. Genau."

Er: *duckst herum…* "Ja aber… Naja ich meine ähhh… Und was ist, wenn das Ziel ist, Frauen kennen zu lernen?"

Bauchgefühl: "Ha! Ich hab's dir gesagt!"


Ich: "Dann bist du bei mir ziemlich falsch. Tschüss!"

Ich legte das Telefon auf. Ich blockierte die Nummer. Ich dachte an das Bild der schwangeren Frau und wie auf alles in aller Welt dieser Typ aufgrund dessen anruft, nur, um Frauen kennen zu lernen… Schwangere Frauen..? Gänsehaut. Nicht von der guten Sorte. Da fiel mir ein, dass er ja gar nicht wissen konnte, dass ich Kampfsport machte. Ausser, er hat mich gegoogelt. Intensiv gegoogelt. Wollte er mich kennenlernen? Dann schaute ich nach, ob die Haustür verschlossen war, zog die Vorhänge zu… Wie gesagt es war Abend, dunkel draussen, ich war alleine zuhause und die Art dieses Typs hat mir wirklich Gänsehaut verursacht. Wo war nochmal mein Baseballschläger?

Fazit: Das Inserat hat was gebracht. Haha! Doch leider absolut nicht den gewünschten Effekt. Dafür habe ich jetzt meine eigene Marketingfail Story mit Unterhaltungswert und kann euch folgende Erfahrung weitergeben:

Fails gehören dazu und schräge Sachen passieren. So ist das (Business)leben. Nehmt es locker, probiert Neues aus. Was für den Einen funktioniert, klappt beim Anderen nicht unbedingt. Seht es als Spiel. Vielleicht setzt man mal auf das falsche Feld, muss ein paar Schritte zurück, kann aber, wenn man Glück hat, auch mal überholen… Nehmt's mit Humor. Auch wenn ihr auf dem Horrorfilm-Feld landet. Ach ja und schliesst immer schön die Haustüre ab.


16 Ansichten
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
  • White Instagram Icon